KMU-Check Rating

Die Rating-Instrumente des KMU-Ratgebers präsentieren eine erste finanzielle Betrachtung. Anhand dieser Berechnungen kann sich das Management oder der externe Partner (Fremdkapitalgeber, Leasingfirma) einen groben Überblick verschaffen.
Für das Rating werden quantitative wie auch qualitative Faktoren betrachtet. Die qualitativen Faktoren werden teilweise berücksichtigt. Das Management und das Produktportfolio sind zum Bespiel nicht berücksichtigt.

Das KMU Ratgeber Rating beinhaltet neun Bewertungsstufen. Das AAA-Rating ist der Beste und das C-Rating der schlechteste Wert.

Das Firmenrating berücksichtigt:

  • die Finanzkennzahlen der Branche
  • die betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkte
  • die Konjunkturdaten der Absatzmärkte

Die errechneten Kennzahlen aus der Bilanz und der Erfolgrechnung stehen in Relation zu den Durchschnittswerten der 50 aufbereiteten Branchen.
Diese Branchenwerte werden vom Schweizer Bundesamt für Statistik errechnet. Die Wertschöpfungsstatistik enthält Daten von Aktiengesellschaften, GmbH und Genossenschaften sowie Personengesellschaften und Einzelfirmen. Nicht erfasst werden - ausser in der Energiewirtschaft - öffentliche Unternehmen, sowie private Organisationen ohne Erwerbscharakter.

 

KMU-Check Unternehmensbewertung

Unternehmensbewertungen sind in verschiedenen Phasen eines Unternehmens notwendig. Meist handelt es sich dabei um entscheidende Situationen, in denen sich das Unternehmen grossen Chancen, aber auch grossen Risiken gegenübersieht wie bei einem Generationenwechsel, Firmenverkauf/-zukauf, Fusionen, Mgmt Buyout und so weiter.

Dank dieser pragmatischen Unternehmensbewertung können Sie rasch und kompetent Unternehmen bewerten oder die Bewertungen Dritter überprüfen. Sie erhalten so die entsprechenden Argumente, um Ihre Ziele wirkungsvoll und mit Fakten hinterlegt zu verfolgen.

 

KMU-Check Investitionsrechnung

Die Berechnung zeigt dem Unternehmen auf, wie sich eine Investition rechnet. Dabei wird der ROI berechnet (in wieviel Jahren sich eine Investition abzahlen lässt). Je kürzer die Zeitspanne, um so lohnender die Investition.

Die Kostenfaktoren werden unterteilt in:

  • Investition und kalkulierte Zinsen
  • Gemeinkosten
  • Variable Kosten

Wobei speziell der Gemeinkostenanteil oft nur geschätzt werden kann.

 

KMU-Check Platzkostenberechnung

Die Berechnung zeigt dem Unternehmen auf, wie hoch die kalkulierten Platzkosten sind. Dabei können die Platzkosten für einzelne Maschinen wie auch für einzelne Prozesse berechnet werden.

Als Basis kann hier die Kostenrechnung dienen. Auch hier können die Gemeinkosten meist nur geschätzt werden.

 

 

 

KMU-Checks